Thematischer Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die kontinuierliche Überwachung von Servern, Clients und anderen Geräten im Netzwerk: mit dem IPMI-Plugin, dem ... (mehr)

Fazit

Die neue Version 2 des IPMI-Plugin überwacht zuverlässig alle IPMI-Sensoren, egal ob Threshold- oder Discrete-Sensoren. Bei Problemen mit der Hardware senden Icinga oder Nagios sofort Benachrichtigungen an die zuständigen Administratoren. Blieben früher einzelne Ausfälle von Lüftern oder Netzteilen so lange unerkannt, bis schließlich der ganze Server ausfiel, erlaubt die IPMI-Überwachung nun eine rasche Fehlerbehebung.

Die bereitgestellten Performancedaten bieten einen weiteren Mehrwert: War in der Vergangenheit etwa nur die Überwachung eines Temperatursensors pro Rack üblich, liefert das IPMI-Plugin nun Temperaturen jedes einzelnen Servers. Damit lassen sich selbst nur lokal auftretende Kühlprobleme rasch ausfindig machen und beheben.

Mit der Nutzung des IPMI-Plugin lässt sich also die Verfügbarkeit einer ganzen Serverlandschaft drastisch erhöhen. Einem Einsatz steht nichts im Wege – das IPMI-Plugin ist als Open-Source-Software unter der GPLv3 lizenziert.

Infos

  1. Alles über IPMI: http://www.linuxtechnicalreview.de/Vorschau/(show)/Themen/Monitoring/Alles-ueber-IPMI
  2. Justin Penney, "Server überwachen und managen mit IPMI": ADMIN 03/2010, S. 67
  3. IPMI-Grundlagen: http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/IPMI_Grundlagen
  4. Versionsinformationen zu Free IPMI: http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/FreeIPMI
  5. IPMI-Sensor-Monitoring-Plugin: http://www.thomas-krenn.com/ipmi-plugin

Der Autor

Werner Fischer ist seit 2005 Technology Specialist bei der Thomas-Krenn AG und Chefredakteur des Thomas-Krenn-Wiki. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Hardwaremonitoring, Virtualisierung, I/O-Performance und Hochverfügbarkeit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

IPMI-Plugin für Nagios jetzt in Version 2.0

Das für Nagios und Icinga geeignete Monitoring-Plugin setzt zur Erweiterung seines Funktionsumfangs nun auf FreeIPMI.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite