Workshop: Storage für VMware vSphere planen

SANdkastenspiele

Auch wenn immer mehr Unternehmen zur Anbindung virtueller Infrastrukturen auf IP setzen, ist ein eigenes SAN die schon immer unterstützte und von VMware empfohlene Vorgehensweise. Die in einem SAN zum Einsatz kommende Technik ist zwar mittlerweile erprobt, trotzdem haben manche Administratoren bei der Einrichtung eines Storage-Netzwerkes Probleme. Dieser Workshop erklärt, über was Sie sich bereits vor dem Aufbau eines SAN Gedanken machen sollten und wie die einzelnen Implementierungsschritte dann in der Praxis aussehen.
Das Thema 'Servervirtualisierung & Cloud' steht auf der Agenda des IT-Administrator im Mai. So lesen Sie unter anderem, wie einfach sich OpenStack mit Mirantis ... (mehr)

Bei der Auswahl der Hardwarekomponenten im SAN-Umfeld ist es wichtig, die Hardware Compatibility List (HCL) im Auge zu behalten – und zwar allumfänglich bei den Herstellern für Server, FC-Karten, SAN-Komponenten und Storage. Hier kann es Abhängigkeiten bis hinunter zur Firmware geben, die peinlich genau einzuhalten sind. Andernfalls kann es zu Problemen in der Infrastruktur kommen, die dann wieder Schwierigkeiten mit der Unterstützung beim Support-Call nach sich ziehen.

Gründliche SAN-Planung

Vor dem Betrieb steht die Planung der Infrastruktur und da sind neben der HCL auch diverse andere Faktoren zu berücksichtigen. Zu Beginn steht die Auswahl der passenden Topologie, gefolgt von der Auswahl der Switch-Komponenten und dann der eigentlichen Storage-Systeme. Die Basisanschaffung ist der eine Teil, aber eine realistische Wachstumsprognose ist für die Planung genauso wichtig, damit die ausgewählten Komponenten nicht vorzeitig an ihre Grenzen stoßen beziehungsweise eine Erweiterung nicht schon geplant werden muss, bevor der neue Storage vollständig in Betrieb ist.

Vor dem Studium der Hersteller-Webseiten sollten Sie zunächst einmal darauf schauen, welche vSphere-Version zum Einsatz kommt. Das hängt damit zusammen, dass es einen richtigen End-to-End-Support für 16 GBit-Fibre Channel erst seit vSphere 5.5 gibt. Beachten Sie dazu auch die Tabelle "Von vSphere unterstützte SAN-Bandbreiten".

 

Von vSphere unterstützte SAN-Bandbreiten

vSphere-Version

Unterstützte SAN-Bandbreite

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite