07/2015: Open Source für KMUs

Open Source-Software findet in immer mehr Unternehmen und Behörden ihren Einsatz. Im Juli widmet IT-Administrator daher seinen Heftschwerpunkt der quelloffenen Software. So erfahren Sie unter anderem, in welchen Bereichen sich Open Source für Firmen lohnt und wo Fallstricke lauern. Außerdem lesen Sie, wie Sie dank FreeIPA Linux-Clients in Active Directory-Domänen einbinden und mit Relax-and-Recover Linux-Systeme wiederherstellen. Auch die rechtliche Seite beleuchten wir und stellen die unterschiedlichen Lizenzierungsformen vor. In den Produkttests muss nicht zuletzt das kostenlose und communitybasierte Netzwerkmanagement mit Spiceworks sein Können unter Beweis stellen.

Ab 2. Juli finden Sie das Heft am Kiosk. Oder Sie bestellen die IT-Administrator-Ausgabe zu Open Source in KMUs in unserem Online-Shop. Mit einem Probeabo können Sie sich zum günstigen Preis einen umfassenden Eindruck vom IT-Administrator machen.

Artikel aus dem IT-Administrator 07/2015

Editorial

Open Source: Grundpfeiler des Internet free

IT-Administrator Training

vSphere 6 für Admins

IT-Administrator Training

Wege zu guter IT-Dokumentation

Gartner IT Infrastructure & Operations Management Summit 2015, 1. und 2. Juni, Berlin

Eine neue Zeitrechnung

Im Test: Spiceworks

Netzwerkmanagement mit Pepp

Im Test: Synology DiskStation Manager 5.2

Multi-Talent

Im Test: Artica Zarafa Appliance

Postamt aus der Dose

Im Test: Mamasolution Asset Vision

Rechnersäuberung

Im Test: Netgear ProSAFE M6100

Viel Switch für wenig Geld

Workshop: Mit AppLocker den Windows-Appstore steuern

Die Guten ins Töpfchen…

Workshop: Neuerungen in der PowerShell 5

Einen Gang höherschalten

Workshop: Exchange 2013 Preferred Architecture

Neue Einfachheit

Workshop: Virtualisierte Umgebungen mit Linux-Appliances überwachen

Out of the box-Monitoring free

Workshop: Webbeschleuniger Varnish in der Praxis

Auf Trab gebracht

Workshop: Netzwerkvirtualisierung mit OpenDaylight

Licht ins Dunkel

Workshop: Open Source-Tipp

Mehr Rechte!

Tipps, Tricks & Tools

Windows

Linux und Open Source – ein Überblick

Orientierungshilfe free

Workshop: FreeIPA mit dem Active Directory integrieren

Brücken bauen free

Workshop: Linux Disaster Recovery mit Relax-and-Recover

Entspannt wiederherstellen free

Workshop: CTDB unter Samba 4.2

Häuptling aller Cluster free

Datenbank-Proxy MariaDB MaxScale

Bitte weitersagen free

Workshop: Snapper vereinfacht Btrfs-Snapshots

Bitte recht freundlich free

Know-how: Chancen und Risiken von Open Source

Geld ist nicht alles

Know-how: Open Source-Lizenzrecht

All-Inclusive-Regularien

Know-how: Open Source im IT-Service-Management

Hand in Hand free

Buchbesprechung

Betriebssysteme

Fachartikel online

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite