Know-how: Flash-Storage und zukünftige Speichermedien

Wo nichts mehr rund läuft

Wer einen extrem hohen Datendurchsatz im Rechenzentrum benötigt, greift heute schon auf Flash Storage zurück und lässt langsam drehende Magnetspeicher links liegen. Was gibt es bei Auswahl und Einsatz von Flash zu beachten? Ist ein All-Flash- oder ein hybrider Ansatz sinnvoll? Und was kommt überhaupt nach Flash? Dieser Artikel informiert über Technologien sowie Einsatzmöglichkeiten und wirft einen Blick in die Zukunft der Speichermedien.
Speicher muss nicht nur laufend größer werden, sondern auch schneller. In Zeiten von Virtualisierung und immer leistungsfähigeren Rechnern, die zeitnah auf ... (mehr)

Immer mehr All-Flash-Storage-Arrays finden ihren Weg in die Rechenzentren. Laut den Marktforschern von IDC könnten All-Flash-Arrays schon ab den Jahren 2018/2019 die primäre Storage-Umgebung dominieren. Derzeit führen noch hybride Flash-Lösungen den Gesamtmarkt an, der laut IDC im Jahr 2014 ein Volumen von 11,3 Milliarden US-Dollar erreichte. 1,3 Milliarden US-Dollar entfielen auf die schnellen All-Flash-Systeme.

Bei weiter sinkenden Anschaffungskosten wird All-Flash mit Sicherheit häufiger zum Einsatz kommen und damit die Performance der IT-Infrastruktur weiter steigern. Noch vor einigen Jahren wurde versucht, die Latenz beim Datenzugriff und die Übertragungsraten durch Festplatten zu erhöhen, die mit bis zu 15.000 U/min laufen (15K-Platten). Die hohe thermische Belastung im Rechenzentrum, die Energie- und Anschaffungskosten und teilweise auch die Geräuschentwicklung trugen dazu bei, dass IT-Experten sich nach Alternativen umschauten.

Die aktuellen Marktzahlen belegen, dass sich Flash bereits einen festen Platz in den Rechenzentren erobert hat. Viele IT-Verantwortliche sind sich jedoch nicht sicher, ob sie auf All-Flash oder hybride Systeme umsteigen sollen. Generell gilt: Mit hybridem Flash Storage kann man nichts falsch machen und solche Lösungen bieten universell nutzbaren Storage mit sehr guter Performance. Wer sich heute für eine Investition in Flash Storage entscheidet, sollte sich zunächst im Dschungel der Chip-Technologien und Schnittstellen einen Überblick verschaffen.

Unterschiedliche Typen von Flash

Historisch gesehen hat sich Flash aus den wiederbeschreibbaren EEPROMs (Electrical Erasable and Programmable Read-Only Memory) entwickelt. Wurden diese Bausteine damals noch mit speziellen Geräten beschrieben beziehungsweise gebrannt, ist Flash heute wesentlich einfacher und universeller zu verwenden. So findet sich der Speicher in Smartphones, Kameras,

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite