Buchbesprechung

Freelance IT

IT-Administrator startet mit einem Blick in die Zukunft in das neue Jahr. So dreht sich der Heftschwerpunkt der Januar-Ausgabe um das Thema 'Future Networks'. ... (mehr)

Der Beruf des IT-Administrators wird zwar in den meisten Fällen auf Basis einer Festanstellung ausgeübt, doch arbeiten immerhin 20 Prozent als Freiberufler. Diese sind durch die Eigenverantwortlichkeit in Sachen Akquise und Projektmanagement besonders gefordert, weswegen sich zahlreiche Agenturen um diesen Part kümmern und entsprechende Prozente als Provision einbehalten. Doch sind solche Agenturen für IT-Freiberufler nun Fluch oder Segen? Die Autorin Christa Weidner schärft in ihrem Buch "Freelance IT" zunächst den Blick auf die gegenwärtige Marktsituation. Neben einer pointierten Sichtweise auf die aktuelle Gesetzeslage (Stichpunkt Scheinselbstständigkeit) versucht die Autorin dem Leser auch ein Gespür dafür zu vermitteln, wie sinnvolle Projektbeziehungen zwischen den Beteiligten aussehen können und wo Freiberufler ihre Stärken ausspielen können – und sollten –, um ihre Interessen entsprechend wirkungsvoll durchzusetzen.

Neben dem unternehmerischen Spielraum der IT-Freiberufler befasst sich das Buch außerdem mit den Gefahren bei Projektstopp oder Lebensqualität in puncto Organisation, Honorarzahlungen oder rechtlicher Rahmenbedingungen. Zudem werden die Vorgehensweise von Agenturen oder Personalvermittlern und deren Auswirkungen auf den Markt und die allgemeine persönliche Situation des Freiberuflers untersucht, sodass der aufmerksame Leser durchaus ein solides Verständnis vom Projektgeschäft erhält. Dabei werden vielmehr die finanziellen und juristischen Abhängigkeiten beleuchtet, als dass der Leser eine genaue Rezept-Anleitung für erfolgreiche Projektgeschäfte erwarten sollte.

Fazit

Die Autorin konzentriert sich auf die gegenwärtigen Tendenzen auf dem Berufsmarkt der freiberuflichen Administratoren. Mit dem vorliegenden Buch wird dabei aber keineswegs das Rüstzeug zur erfolgreichen Existenzgründung oder ein einfaches How-To für den Erfolg

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Buchbesprechung

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite