SMART Service Desk

Cloud Desk

Ein schlecht organisierter IT-Support kann Mitarbeiter bei Problemen mit Rechnern, Druckern, Netzwerk und Co. nur schlecht unterstützen. Ticket- und Supportsysteme sind daher seit Jahren Standard im Helpdesk. Aktuell finden sich mehr und mehr solcher Systeme in der Cloud wieder. Und wenn Sie noch einen hohen Grad an Individualisierung und kanalisierten Kunden-Support beispielsweise für Hardwarelieferanten und Dienstleister versprechen wie SMART Service Desk, sollten IT-Verantwortliche aufmerksam werden.
Die Suche nach Fehlern im Unternehmensnetz ist meist aufwendig und zeitraubend. Mit dem richtigen Ansatz und den passenden Werkzeugen jedoch machen sich Admins ... (mehr)

Ein Helpdesk kann Mitarbeiter im Unternehmen vielfältig unterstützen, zum Beispiel mit webbasiertem IT-Support, bei Kunden- als auch Personalanfragen und zudem bei einer Vielzahl von ITIL-Prozessen. Ideal ist es dann noch, wenn das System gelöste Anfragen in einer durchsuchbaren Datenbank speichert, sodass die gesammelten Erfahrungen zu einer nützlichen Wissensquelle heranwachsen. All dies verspricht die webbasierte Software SMART Service Desk. Neben einem Paket zur Installation auf eigenen Servern hat der Hersteller auch eine Software-as-a-Service-Lösung, kurz SaaS, im Angebot, die wir uns näher anschauten.

Kostenpflichtig sind nur die Support-Mitarbeiter

Die angebotenen Pakete sind im Funktionsumfang abgestuft, wobei wir uns auf das IT Service Management, kurz ITSM, fokussieren. Für die Arbeit mit dem System haben die Programmierer sieben verschiedene Rollen mit festgelegten Rechten eingerichtet. Von anderen Helpdesk-Lösungen kennen wir es, dass das Unternehmen selber Zugriffsrollen anlegen und mit granularen Rechten versehen kann. So etwas wäre auch bei SMART Service Desk wünschenswert.

Die Rolle mit den wenigsten Rechten nennt sich "Mitarbeiter". Hierbei handelt es sich um die Benutzer, die einen "Vorfall" eröffnen. Natürlich können das auch Kunden sein. Das heißt, entweder die Mitarbeiter des Unternehmens, die ein EDV-Problem haben, eine Hard- oder Software-Installation wünschen oder ein EDV-fremdes Thema wie Anfragen an die Personalabteilung oder die Produktion haben. Die Nutzer dieser Rolle sind im System kostenfrei und unbegrenzt. Ebenso kostenlos lassen sich die "Mitarbeiter Manager" einstellen. Diese Rolle hat dieselben Rechte wie die der Mitarbeiter, kann jedoch zusätzlich im Namen eines anderen "Mitarbeiters" Fälle eröffnen.

SMART Service Desk

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite