Team-Software Mattermost

Im Gespräch

Social Apps im Unternehmen werden immer beliebter, wenn man den selbsternannten Experten glauben soll. Jedoch ist es nicht jedem geheuer, die firmeninterne Kommunikation über einen gehosteten Service laufen zu lassen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Teamchat-Software Mattermost auf dem eigenen Server in Betrieb nehmen.
Die Zusammenarbeit im Unternehmen wird immer dynamischer und flexibler. Aus diesem Grund wirft IT-Administrator in der April-Ausgabe einen Blick auf die ... (mehr)

Schon seit Jahren stellen Branchenanalysten regelmäßig den Tod von E-Mail in der Unternehmenskommunikation fest. Viel zu schwerfällig und unflexibel sei das 40 Jahre alte Datenvehikel. Diese Feststellung dürfte übertrieben sein, und schon reden andere Branchenkenner wieder von einer Renaissance der E-Mail. Dennoch ist es nützlich, einmal einen Blick auf Software zu werfen, die eine chatbasierte Kommunikation zwischen Kollegen erlaubt.

Hardcore-User werden gähnen, denn sie verwenden das IRC-Protokoll und die passenden Clients, um sich mit anderen in textbasierten Chats zu unterhalten. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, wenn aber weniger technikbegeisterte Benutzer mitmachen sollen, darf es ruhig etwas mehr Komfort sein. Den bietet etwa die webbasierte Anwendung Slack, die in den letzten beiden Jahren extrem populär wurde, nicht nur in Entwicklerkreisen. Laut Slack nutzen derzeit täglich etwa 750.000 Teams die Chat-Anwendung. Slack ist in einer begrenzten Version umsonst nutzbar und kostet darüber hinaus monatlich acht US-Dollar pro Benutzer.

Datensicherheit mit eigenem Server

Wer Skrupel hat, seine geheimen Chats über fremde Server laufen zu lassen, kann auf Open-Source-Alternativen zu Slack zurückgreifen. Eine von ihnen ist Mattermost [1], eine webbasierte Software, die alle Funktionen bietet, die Anwender von Slack kennen: öffentliche und private Chaträume, direkte Nachrichten von User zu User, Benachrichtigungen, Einbetten von Bildern und Hochladen von Attachments. Die Chats werden alle archiviert und sind über das Userinterface durchsuchbar. Zudem bietet Mattermost die Möglichkeit, User und Archive von Slack zu importieren.

Installieren lässt sich Mattermost leicht auf diversen Linux-Plattformen und OS X. Ein Weg führt über das Deployment als Docker-Container, den die Mattermost-Entwickler anbieten. Ist Docker installiert, genügt ein einziger Befehl, um

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite