DAS LETZTE WORT

»Besser gut kopiert als schlecht selbst gemacht«

Die Wünsche Group ist ein international agierendes Dienstleistungs- und Handelsunternehmen mit Stammsitz in Hamburg. Das Unternehmen blickt auf mehr als 80 Jahre hanseatischer Kaufmannstradition zurück und ist rund um den Globus aktiv. Neben der Firmenzentrale gibt es Auslandsbüros in Asien, Europa, Australien und den USA. Marco Mennenga (33) sorgt als einer der beiden verantwortlichen Systemadministratoren dafür, dass die IT mit ihren zahlreichen Anwendungen permanent verfügbar ist.
Skripte können Administratoren das Leben deutlich leichter machen - besonders, wenn sich wiederholende Abläufe im Spiel sind. Dabei steht eine Vielzahl an ... (mehr)

Marco Mennenga, IT-Administrator

Geburtstag: 11.07.1982Hobbys: Meine Familie, Klavier und VideospieleAdmin seit: 15 Jahren- Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration.- Heute tätig als Systemadministrator.- Knapp 1000 Mitarbeiter, 32 Standorte, 80 Server und 550 Clients.

Warum sind Sie IT-Administrator geworden?

Schon recht früh habe ich mich privat extrem viel mit Computern und Konsolen beschäftigt. Darum lag es nahe, auch beruflich den Schritt in die IT-Welt zu gehen. In schwierigen Situationen frage ich mich gelegentlich, ob das tatsächlich eine kluge Entscheidung war.

Welche Situationen sind dies?

Weniger schön ist es, dass Mitarbeiter außerhalb der IT-Abteilung oft wenig Verständnis für eventuelle Störungen der Infrastruktur haben, schnell ungeduldig werden und den IT-Spezialisten den "schwarzen Peter" zuschieben. Positiv abgeschlossene Projekte sind jedoch immer auch Erfolge, die Spaß machen. Das gilt besonders, wenn es für bestimmte Anwendungen noch keine zu große Basis gibt. Als positiv empfinde ich es auch, wenn man mit kleinen Skripten und Automatisierungen das Leben der IT-Abteilung und der Mitarbeiter verbessern kann.

Welches IT-Problem oder Produkt ließ Sie denn in letzter Zeit verzweifeln und warum?

Unsere Firma kauft vermehrt andere Firmen auf. Allein in den letzten zwei Jahren sind sechs Firmen neu hinzugekommen. Für die IT ist das eine Herausforderung, denn wir mussten vielfach die alten ERP- Systeme aus den frühen 2000er-Jahren (und manchmal sogar noch ältere) auf unsere aktuellen Systeme übernehmen. Meist gab es keinen Support, keine Dokumentation und dazu kam ein enormer Zeitdruck. Das war wirklich keine Freude.

Würden Sie bei all dem Stress einem jungen Menschen raten, Administrator zu werden?

Die IT-Branche ist einer der

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

DAS LETZTE WORT

Für kleine und mittlere Unternehmen kann der erschwerte Kreditzugang existenzgefährdend sein. Die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen springt ein, wenn die Kreditvergabe durch Banken und Sparkassen an fehlenden Sicherheiten und unzureichenden Möglichkeiten zur Selbstfinanzierung scheitert. Marco Appoldt sorgt als System-Administrator dafür, dass die IT der Bürgschaftsbank jederzeit rund läuft.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite