VMware vRealize Automation 7

Motor für die Cloud

, ,
VMware bietet mit der vRealize-Suite eine Plattform zum Aufbau einer unternehmensinternen Cloud-Umgebung. Herzstück der Suite ist vRealize Automation, eine Cloud-Management-Plattform, die nunmehr in Version 7 vorliegt. Sie verspricht schnelle Provisionierung über den Self-Service-Katalog, die automatische Bereitstellung auch komplexer Dienste sowie eine herstellerübergreifende Verwaltung von Cloud-Ressourcen.
Immer mehr Firmen zieht es in die Cloud und die Nutzung von Public-, Private- und Hybrid-Clouds gehört längst zum Alltag. Im Juli befasst sich ... (mehr)

Das Haupteinsatzgebiet von vRealize Automation ist die automatisierte und standardisierte Bereitstellung von Infrastruktur-Ressourcen von einzelnen virtuellen Maschinen bis hin zu komplexen Umgebungen für Entwickler und Anwender. In vielen Unternehmen ist dies noch ein manueller Prozess, bei dem das Provisionieren derartiger Ressourcen mehrere Tage oder sogar Wochen dauern kann. Benutzer von vRealize Automation können dagegen gewünschte Umgebungen in einem webbasierten Self-Service-Katalog bestellen und warten, bis vRealize Automation diese mittels Automatisierungstechniken komplett bereitstellt – in der Regel sind derartige Entwicklungsumgebungen innerhalb weniger Minuten für den Besteller vollautomatisch erzeugt.

Mit seiner Automatisierungslösung konzentriert sich VMware hauptsächlich auf das Erzeugen von Infrastruktur-Komponenten – also einzelne oder ganze Verbünde von virtuellen Maschinen samt dazugehörigen Netzwerken und Firewalls, aber auch Komponenten wie virtualisierte Loadbalancer und Router. Darüber hinaus ist es aber auch möglich, nahezu beliebige Services wie zum Beispiel das Zurücksetzen von Passwörtern oder das Erzeugen neuer Benutzer im Active Directory im mitgelieferten Self-Service-Katalog zu veröffentlichen. Dies gelingt mit Hilfe von vRealize Orchestrator – eine von VMware für vSphere-Kunden kostenfrei bereitgestellte Orchestrierungsengine. Diese Engine spielt für die vRealize-Produkte eine wichtige Vermittlerrolle und kann inzwischen auf eine breite Unterstützung in der VMware-Community zählen; zudem sind für sie viele zusätzliche Plug-ins verfügbar.

Ein weiteres Einsatzfeld für vRealize Automation ist die Unterstützung von komplexen DevOps-Umgebungen. Dabei geht es nicht mehr nur um das Erzeugen von einzelnen Infrastruktur-Komponenten, vielmehr spielt das Bereitstellen von fertigen Applikationen und deren Verwaltung über den gesamten Lebenszyklus – vom Erzeugen und Update einer Applikation bis zum

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite