Energieeffizienz im Rechenzentrum steigern

Grüner Zehn-Punkte-Plan

Ungenutzte Kapazitäten sind keine Seltenheit in Rechenzentren – oft setzt die IT im Jahresverlauf nur fünf bis fünfzehn Prozent ihrer Rechenleistung ein. Ein nicht zu vernachlässigender Anteil an physischen Servern kommt über längere Zeiträume sogar gar nicht zum Einsatz. Diesen niedrigen Produktivitätsstandard sollten IT-Verantwortliche in Zeiten von Energie- und CO2-Einsparinitiativen nicht mehr akzeptieren. Der Beitrag skizziert, wie sich Rechenzentren langfristig effizient, nachhaltig und zukunftsweisend betreiben lassen.
Trotz des Siegeszugs der Cloud ist die Infrastruktur eines Unternehmensnetzwerks noch immer physisch. Und auch das Rechenzentrum mit viel Blech und Kabeln ... (mehr)

Den rote Faden bei der Steigerung der Energieeffizienz von Rechenzentren stellt der sogenannte Kaskadeneffekt dar (Bild 1). Er beschreibt, wie sich in einem stufenartigen Prozess die Energieeinsparungen von einer stromsparenden Komponente zur nächsten zunehmend steigern lassen. Die im Folgenden beschriebenen zehn Maßnahmen von Energy Logic 2.0 [1], einem Konzept von Emerson Network Power, lassen sich in jedem Typ von Rechenzentrum anwenden und ohne erhöhtes Ausfallrisiko implementieren.

Bild 1: Einsparungen auf Serverkomponentenebene kaskadieren durch die Support-Systeme und verstärken die Einsparungen.

Niedriger Stromverbrauch durch effiziente

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite