Grundlagen, Standards und Anwendungen des Internet of Things

Feinjustierung dringend geboten

Das Internet of Things – IoT – ist in aller Munde. Nahezu täglich werfen Unternehmen und Marktforscher neue Daten aus, die das phänomenale Wachstum dieses Marktes und seine geradezu immensen Chancen belegen sollen. Doch selten ist klar, was genau überhaupt gemeint ist, wenn über das IoT geredet wird. Dieser Beitrag lichtet den Nebel und zeigt einige spannende Anwendungsfälle auf.
Die IT-Infrastruktur bildet das technische Fundament jedes modernen Unternehmens. In der Dezember-Ausgabe widmet sich IT-Administrator deshalb der physischen ... (mehr)

Grundsätzlich bezeichnet das Internet of Things die Ausrüstung aller möglichen Gegenstände mit Sensoren, maschineller Intelligenz und Telekommunikationsmöglichkeiten, über die die Geräte untereinander und mit übergeordneten Steuerungsebenen Daten austauschen (sogenannte cyber-physikalische Systeme). Die Anreicherung der auf der Geräteebene erzeugten Daten mit Daten aus anderen Quellen und ihre Analyse führen dann idealerweise zu intelligenten, situationsangepassten und teils autonomen (Re)Aktionen auf Geräte- oder Systemebene.

Außerdem ergibt sich die Möglichkeit, aus den gewonnenen Daten beziehungsweise Erkenntnissen neue Dienste zu generieren. Letztere sollen die Quelle zusätzlicher Gewinne für die Unternehmen werden. Weil sich sogenannte IoT-Ökosysteme grundsätzlich über alle sieben Schichten informationstechnischer Systeme erstrecken und unterschiedliche Akteure einbinden, müssen häufig vollkommen neue Modelle der Gewinnerzeugung und -verteilung entwickelt werden.

Beispiel autonomes, vernetztes Fahren: Involviert ist hier einmal der Hersteller des Fahrzeuges mit seinen Zulieferern. Weiter der Betreiber des Straßennetzes, die Hersteller der diesbezüglichen Infrastruktur (etwa Verkehrsschilder), Telekommunikations- und Cloud-Provider, diverse Datenlieferanten (beispielsweise von Wetterdaten), Versicherungsunternehmen sowie beliebig viele Serviceprovider, die auf Basis der von den Fahrzeugen und den übrigen Komponenten des vernetzten Verkehrssystems erzeugten Daten neuartige Dienste entwickeln und auch vertreiben.

Heimvernetzung versus Industrial Internet

Generell lassen sich zwei Bereiche des IoT unterscheiden, für die teilweise unterschiedliche Technologien und Standards entwickelt werden:

- Heim- und persönliche Vernetzung: Das intelligente Heim mit einer Vielzahl vernetzter Endanwender-Systeme wie Heizung, Rollläden, Herd, Spül- und

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite