Netzwerksimulation mit GNS3

Vorgetäuscht

Das Design von Netzwerkarchitekturen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die auf Erfahrungswerten und dem Trial-and-Error-Prinzip basiert. In der Server-Welt können virtuelle Maschinen sogar auf einem Notebook getestet werden, doch beim Networking existierte lange Zeit kein Äquivalent. Doch mit einem Netzwerksimulator wie GNS3 steht Administratoren ein komfortables Open-Source-Werkzeug für das Design und die Simulation von Cisco-basierten Netzwerken zur Verfügung.
Firmen benötigen zunehmend eine flexible IT, die sich schnell an die aktuellen Anforderungen anpassen lässt. Der Königsweg dorthin ist die Hybrid Cloud, bei ... (mehr)

Administratoren fühlen sich häufig an das Bauen einer Sandburg an einem sonnigen Strand erinnert: Die gewünschte IT-Infrastruktur ist bereits am Reißbrett entworfen und auch die notwendigen Infrastrukturkomponenten, Verdrahtungen et cetera sind bereits fixiert. Doch bleibt oft die Frage, ob sich die Planungen mit den verfügbaren Mitteln und Möglichkeiten realisieren lassen oder ob unvorhersehbare Probleme lauern. Um im Bild zu bleiben: Droht eine große Wasserwelle, das schöne Gebilde im Nu unbrauchbar zu machen?

Doch es gibt effektive Werkzeuge, die Sie beim Design und der Entwicklung von Netzwerkinfrastrukturen unterstützen: Netzwerksimulationen. Mit deren Unterstützung lässt sich am virtuellen Reißbrett das gewünschte Netzwerk entwerfen. Das bringt gleich mehrere Vorteile:

- Sie gestalten die Umgebung nach Ihren Vorstellungen.

- Dieser Entwurf lässt sich vor der Implementierung ohne große Kosten virtuell testen. Dank der virtuellen Tests müssen Sie keine realen Testnetzwerke implementieren und unterhalten – und das, ohne jegliches Risiko einzugehen.

- Das Roll-out von Routern erfolgt mit wenigen Mausklicks. Selbst der Aufbau einer komplexen Netzwerktopologie ist mit überschaubarem Aufwand zu leisten.

- Auch das Modellieren von Traffic-Mustern ist einfach.

GNS3 emuliert Netzwerkhardware

Auch wenn der Fokus des Netzwerksi-mulators GNS3 [1] auf Cisco-Geräten liegt, unterstützt er Geräte von zwanzig verschiedenen Herstellern. Über die GUI klicken Sie sich einfach die gewünschte Netzwerkarchitektur zusammen, stellen Verbindungen her und konfigurieren diese. Über die integrierte Konsole können Sie alle wichtigen Geräteparameter anpassen. In GNS3 sind auch Analysewerkzeuge wie Wireshark integriert, was erlaubt, eine Verbindung einfach auf Herz und Nieren zu überprüfen.

Administratoren sind in der Regel mit Virtualisierungstechniken

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite