Acronis und Collax werden Partner

27.06.2014

Collax bietet künftig für seine IT-Infrastruktur-Lösungen Backup- und Recovery von Acronis. 

Der Backup-Spezialist Acronis und die Firma Collax haben eine Partnerschaft geschlossen, im deren Rahmen Collax künftig Backup und Recovery für seine Produkte mit Acronis anbietet. Die gemeinsame Lösung unterstützt die Sicherung und Wiederherstellung von Windows- und Linux-Systemen. Erklärtes Ziel ist es, dabei den Verwaltungsaufwand für den Anwender zu minimieren und die Kosten gering zu halten. Durch die Partnerschaft können kleine und mittlere Unternehmen die Acronis-Software in Umgebungen mit der Virtualisierungslösung Collax V-Cube sowie in hochverfügbaren IT-Infrastrukturen mit Collax V-Cube+ oder Collax V-Bien einsetzen.

Unternehmen können die Backup-Software von Acronis auch für weitere Infrastruktur-Lösungen von Collax einsetzen, etwa den Business Server, den Collax Platform Server, das Collax Security Gateway sowie die Collax Groupware Suite. Dabei ist die Acronis-Software vollständig in die Server-Lösungen von Collax integriert. Dies umfasst unter anderem die Integration in die Benutzeroberfläche, das Berechtigungssystem sowie das Einspielen der Updates.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Acronis 11 vereint Backup und Desaster Recovery

Mit seiner jetzt angekündigten neuen Produktlinie für Unternehmen Backup & Recovery 11 will Hersteller Acronis seine Backup- und Desaster-Recovery-Lösungen verschmelzen.

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite