Btrfs bekommt neue Komprimierungsalgorithmen

20.02.2012

Das neue Linux-Dateisystem Btrfs beherrscht seit neuestem die Komprimierungsverfahren Snappy und LZ4, die Platz sparen und schnell sind.

Innerhalb der letzten Woche haben zwei Kernelentwickler für das Linux-Dateisystem Btrfs neue Komprimierungsverfahren implementiert. Zuerst hat Andi Kleen auf der Mailingliste einen Patch veröffentlicht, der den von Google entwickelten Snappy-Algorithmus implementiert. Das Verfahren legt mehr Wert auf schnelle (De)Komprimierung als auf große Komprimierungsraten. Weil der von Dateisystemen verwendete Code im Linux-Kernel implementiert sein muss, hat Kleen zuerst den Snappy-Code von C++ nach C portiert und und den Kernel integriert, bevor er den eigentlichen Btrfs-Code geschrieben hat. Der Snappy-Code im Kernel steht nun auch anderen Kernel-Subsystemen zur Verfügung.

Nun hat David Sterba noch einen Patch eingereicht, der Btrfs mit dem Komprimierungsalgorithmus LZ4 ausstattet, der insbesondere auf Multicore-Systemen schnell abläuft. Laut den von ihm veröffentlichten Benchmarks ist LZ4 sogar noch schneller als Snappy, allerdings werden die Ergebnisse auf der Entwicklerliste kontrovers diskutiert.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Btrfs implementiert RAID 5 und 6

Als experimentelles Feature beherrscht das neue Linux-Dateisystem Btrfs nun auch die RAID-Level 5 und 6.

Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Ausgabe /2014

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit Rex
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software