Call for Papers für die Open Source Data Center Conference

10.11.2010

Für die Open Source Data Center Conference (OSDC), die vom 6. bis 7. April 2011 in Nürnberg stattfindet, sind ab sofort Vorträge und Workshops gesucht.

 

Als Schwerpunkt hat der Veranstalter das Thema "Automatisiertes Systems Management" ausgerufen. Vorträge dazu sollten rund 50 Minuten, Workshop dürfen zwei bis drei Stunden dauern. Wichtiges Kriterium: Die behandelte Software muss unter einer freien Lizenz zu haben sein. Weitere Informationen und ein Kontaktformular gibt es auf der Call-for-Papers-Seite.

 

Erstmals finden am Vortag der Konferenz kostenpflichtige ganztägige Workshops statt. Die Themen sind Konfigurationsmanagement mit Puppet und ITSM-Reporting mit Jasper. Bis zum 28. Februar 2011 gibt es außerdem noch vergünstigte Karten für die OSDC 2011 mit bis zu 20 Prozent Frühbucherrabatt.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OSDC startet Call for Papers

Für die vierte Open Source Datacenter Conference (OSDC) ist jetzt der Call for Papers angelaufen.

OpenStack-Training

OpenStack-Training - der günstige Einstieg in Cloud Computing

Lernen Sie in unserem eintägigen Training das führende Open-Source-Framework fürs Cloud Computing kennen. Zum Einstiegspreis. Mehr Informationen hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Artikel der Woche

Systeme: So funktioniert der Linux Storage Stack

Abstraktionsschichten sind das A und O beim Design von komplexen Architekturen. Der Linux Storage Stack ist ein hervorragendes Beispiel für gut aufeinander abgestimmte Schichten. Zugriffe auf Speichermedien werden durch eine einheitliche Schnittstelle abstrahiert, ohne Funktionalität einzubüßen. (mehr)

Google+

Ausgabe /2015

Cloud Computing

Cloud Computing ist für mich

  • ein Buzzword ohne konkrete Auswirkungen auf meine Arbeit.
  • eine sinnvolle Technologie, die ich allerdings so bald nicht einsetzen werde.
  • eine interessante Technologie, die ich bereits praktisch evaluiere.
  • Alltag - ich setze heute bereits Clouds produktiv und erfolgreich ein.
  • alter Wein im neuen Schlauch. Was ist der Unterschied zu Virtualisierung?