Canonical und Dell kooperieren beim Ubuntu-Support für Poweredge-Server

14.03.2013

Einige Server-Systeme von Dell erhalten offiziellen Support für die Ubuntu-Distribution.

Die Firmen Canonical und Dell haben eine Vereinbarung zum Support von Ubuntu Linux auf Dell-Serversystemen geschlossen. Als Ergebnis dessen werden die Dell-Poweredge-Server 11G und 12G auf die Liste der für Ubuntu Server 12.04 LTS zertifizierten Hardware aufgenommen, während Dell umgekehrt das Ubuntu-Betriebssystem auf die Liste der unterstützten Betriebssysteme setzt. 

Im Vorfeld der Vereinbarung haben Entwickler die Ubuntu-Unterstützung spezifischer Poweredge-Komponenten verbessert, etwa für PCIe-SSD-Speicher, 4K-Block-Festplatten, Booten per EFI, Web Services Management, Vergabe der Namen für Netzwerk-Interfaces und PERC (Poweredge RAID Controller).

Das Management der Poweredge-Server kann optional über das Betriebssystem und Dell Openmanage erfolgen, für das es Ubuntu-Pakete gibt. Empfohlen wird aber das Out-of-Band-Management über die Server-Hardware per IPMI, DRAC und den Lifecycle-Controller.

 

Ähnliche Artikel

  • All-in-on-Server für KMUs

    Als so genanntes konvergentes System - das also Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem Gehäuse enthält - stellt Dell jetzt seinen neuen PowerEdge VRTX-Server vor, der sich speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) eignen soll.

  • Dell präsentiert Shared Infrastructure

    Mit den neuen Servern der C8000-Serie präsentiert Dell die erste Shared-Infrastructure-Solution, mit der sich unterschiedliche CPU-, GPU/Coprozessor- und Storage-Einschübe in einem 4 HE hohen Gehäuse verbinden lassen.

  • Ubuntu Server Survey 2012 vorgestellt

    Der neue Report gibt unter anderem Aufschluss über den Einsatzzweck von Ubuntu-Servern wie auch die am häufigsten eingesetzte Virtualisierungstechnologie.

  • Neue Produktfamilie von Dell

    Unter der Bewzeichnung "Active Systems" stellt Dell eine neue Produktfamilie mit vorkonfigurierter Hardware vor.

  • Dell supportet fremde Hardware

    Der Dell ProSupport schließt ab sofort auch Hardware anderer Hersteller ein.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

All-in-on-Server für KMUs

Als so genanntes konvergentes System - das also Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem Gehäuse enthält - stellt Dell jetzt seinen neuen PowerEdge VRTX-Server vor, der sich speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) eignen soll.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite