CeBIT: Suse Enterprise Linux erhält EAL4+-Zertifizierung

06.03.2013

Nach Red Hats RHEL 6 hat jetzt auch Suse die begehrte Common-Criteria-Zertifizierung erhalten.

Das Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) hat auf der CeBIT den Suse Linux Enterprise Server 11 SP2 mit KVM-Virtualisierung und dem Suse Linux Enterprise Server für System z 11 SP2 die Common-Criteria-Zertifizierung EAL4+ verliehen.

"Für diese Zertifizierung wurden sowohl die Infrastruktur als auch die Prozesse für Erstellung und Maintenance der beiden Suse-Produkte einer umfangreichen Sicherheitsevaluierung durch atsec information security unterzogen", schreibt Suse in einer Pressemitteilung. Auch ein Blog-Post von Brian Proffit auf der Suse-Webseite beschäftigt sich mit dem Thema und erklärt die Hintergründe. Suse-Chef Nils Brauckman nahm die Auszeichung im Rahmen der CeBIT entgegen.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Security-Zertifizierung für Linux-Hypervisor KVM

Der Linux-Hypervisor KVM hat die Security-Zertifzierung EAL4+ erhalten.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite