Citrix ersetzt OpenStack durch CloudStack

03.04.2012

Citrix verabschiedet sich vom OpenStack-Projekt und setzt auf CloudStack, das es unter der Apache-Lizenz neu lizenziert.

Cloud.com, ein Unternehmen, das seit letztem Jahr dem Virtualisierungsanbieter Citrix gehört, hat das Cloud-Computing-Framework CloudStack unter der Apache-Lizenz 2.0 neu lizenziert. Bisher war CloudStack unter der GPLv3 lizenziert. Mit der Änderung will Cloud.com erreichen, dass CloudStack stärkere Verbreitung findet als bisher. Langfristig soll CloudStack ein offizielles Apache-Projekt werden.

Die eigene OpenStack-Distribution "Olympus" gibt Citrix damit auf. Angehörige von Firmen der Cloud-Welt, etwa von Rightscale, Engine Yard und Servicemesh, die Cloudstack bereits einsetzen, kommentieren den Schritt von Cloud.com wohlwollend. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von CloudStack ist außerdem die Kompatibilität zur API der Amazon-Cloud, die nach Meinung von Citrix unverzichtbar ist.

Die aktuelle Version 3.0.1 von CloudStack, jetzt mit der Apache-Lizenz versehen, ist unter http://cloudstack.com/download.html verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

CloudStack wird Apache-Projekt

Die Cloud-Computing-Umgebung CloudStack verlässt die Inkubationsphase und wird zum vollwertigen Apache-Projekt.

Artikel der Woche

Was beim Sniffen erlaubt ist und was nicht

Ein Unternehmer möchte Fehlern in seinem Netz auf den Grund gehen und den Netzwerkverkehr aufzeichnen, um ihn zu analysieren. Was aber sagt das Datenschutzrecht dazu? (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Ausgabe /2014

Was halten Sie von Zertifizierungen, die Fachkenntnisse und Fertigkeiten nachweisen?

  • Sie sind in der Praxis nutzlos
  • Sind für uns ein wichtiges Einstellungskriterium
  • Liefern einen Anhaltspunkt für die Qualifikation

Microsoft Azure