Clouds erreichen die Praxis

29.06.2012

Cloud Computing findet als neues Pradigma seinen Weg in die Unternehmen, resümiert der Maktforscher IDC, der dem Thema "Cloud Computing in Deutschland 2012" jüngst eine Studie gewidmet hat, deren Ergebnisse er jetzt vorstellte.

Der Studie zufolge nutzen bereits 83 Prozent der befragten 284 deutschen Mittelständler Cloud Computing zumindest temporär, fast ein Viertel strebt sogar an, möglichst alle Services in die Cloud zu migrieren. Bei mehr als der Hälfte der Unternehmen ist das Thema Bestandteil ihrer offiziellen IT-Strategie.

Als wesentlicher Antriebsfaktor steht nach wie vor die Kostensenkung an erster Stelle, Motive wie der mobile Zugriff auf Daten und Unternehmensanwendungen oder eine Verbesserung der Sicherheit durch die Cloud haben aber im Vergleich zum vergangenen Jahr über 15 Prozent zugelegt. Gehemmt wird die Entwicklung nicht mehr in erster Linie durch Sicherheitsprobleme (die gleichwohl nach wie vor zu berücksichtigen sind), sondern durch Bedenken bezüglich Performance und Verfügbarkeit bei Public Cloud-Services oder durch Sorgen um deren Integrierbarkeit.

Wo die IT-Abteilung der Nachfrage nach Cloud-Service snicht schnell genug nachkommen kann, auch das erbrachte die Studie, da nutzen Fachabteilungen solche Dienste wie Office- oder E-Mail-Angebote in der Cloud sowie cloudbasierte Kollaborationslösungen häufig auf eigene Faust und ohne die IT-Abteilung einzubeziehen. In zwei Drittel aller Fälle wird das mehr oder weniger gezwungenermaßen geduldet.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

IDC-Cloud-Studie 2013

Unter dem Titel "Cloud Computing in Deutschland 2013" hat IDC eine seit einigen Jahren existierende Studienreihe fortgesetzt.,

Artikel der Woche

Workshop: Performance-Optimierung von Red Hat Enterprise Linux

Hegen IT-Verantwortliche den Wunsch nach Performance-Gewinnen für die Server-Infrastruktur, ist dies unzureichender Leistung geschuldet oder fehlendem Platz für die Hardware-Erweiterung. Denn mehr Rechenpower lässt sich auf zwei Arten erzielen: Investitionen in zusätzliche Hardware oder die bessere Nutzung vorhandener Ressourcen. Letzteres erfordert einiges an Know-how und erfordert eine genaue Analyse der vorhandenen Umgebung. Dieser Artikel beschreibt die Optimierung von I/O, Netzwerk und CPU auf Basis von Red Hat Enterprise Linux. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Ausgabe /2014

Cloud Computing

Cloud Computing ist für mich

  • ein Buzzword ohne konkrete Auswirkungen auf meine Arbeit.
  • eine sinnvolle Technologie, die ich allerdings so bald nicht einsetzen werde.
  • eine interessante Technologie, die ich bereits praktisch evaluiere.
  • Alltag - ich setze heute bereits Clouds produktiv und erfolgreich ein.
  • alter Wein im neuen Schlauch. Was ist der Unterschied zu Virtualisierung?

Microsoft Azure