DELL-Cloud nun in Deutschland

21.03.2012

Dells OpenStack-Cloud-Lösung jetzt auch in Deutschland verfügbar, verlautbarte das Unternehmen während der derzeit laufenden World Hosting Days im Europapark Rust.

Die IaaS-Lösung ist jetzt neben anderen europäischen Ländern auch in Deutschland verfügbar ist. Sie bietet eine Alternative zu herstellerspezifischen Angeboten und besteht aus dem OpenStack-Cloud-Betriebssystem, Cloud-optimierten Dell-PowerEdge-C-Servern, dem von Dell entwickelten OpenStack-Installer Crowbar und dazu passenden Services.

Das Crowbar-Software-Framework überwacht die OpenStack-Implementierung, angefangen vom ersten Booten der Server bis zur Konfiguration der zentralen OpenStack-Komponenten. Unternehmen können damit die Einrichtung von umfangreichen OpenStack-Clouds in wenigen Stunden abschließen. Sobald die Erst-Installation abgeschlossen ist, ermöglicht Crowbar eine detaillierte Verwaltung der Cloud-Lösung, einschließlich BIOS-Konfiguration, Netzwerküberwachung, Status-Monitoring, Ermittlung von Performance-Daten und Benachrichtigung bei Fehlern. Crowbar steht im Rahmen einer Apache-2.0-Lizenz zum kostenlos Download zur Verfügung und wird von einer sehr aktiven Community unterstützt.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Suse Cloud 3 verfügbar

Suse bietet mit seiner Cloud-Software eine angepasste Version von OpenStack zum Kauf an. 

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

Ressourcenkontrolle mit Cgroups

System-Ressourcen sind ein knappes Gut und sollten gerecht aufgeteilt werden. Der Linux-Kernel bietet zur Steuerung der Ressourcen sogenannte ControlGroups an. Prozesse können somit mehr oder weniger Ressourcen zugewiesen bekommen. Mit der Einführung des neuen Init-Systems systemd hat sich allerdings auch in diesem Bereich einiges verändert – zum Positiven. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016