FreeBSD 9.2 veröffentlicht

01.10.2013

Das FreeBSD-Team hat das zweite Release der stabilen Version 9 veröffentlicht. 

Ab sofort ist mit FreeBSD 9.2 das zweite Release des stabilen Entwicklungszweigs des freien Betriebssystems verfügbar. Neu ist dabei der TRIM-Support für das ZFS-Dateisystem auf SSD-Speichern, der die Performance bei länger genutzten SSDs verbessert. Außerdem beherrscht ZFS nun LZ4-Kompression. 

Die VirtIO-Treiber für paravirtualisierte I/O-Devices in einer virtuellen Maschine sind nun Bestandteil des Standard-Kernel, ebenso wie die DTrace-Infrastruktur zur Performance- und Fehleranalyse. Die DTrace-Version wurde dabei auf 1.9 aktualisiert. Eine Reihe weitere Aktualisierungen runden das neue FreeBSD-Release ab. Über sie geben die Release Notes mehr Aufschluss. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeBSD 8.2 aktualisiert ZFS

Das dritte Release des 8-STABLE-Zweigs bringt Anwendern wieder einige Neuerungen.

Artikel der Woche

Container-Anwendungen isolieren mit Aporeto Trireme

Beim Umstieg auf Container-basierte Anwendungen sind viele Klippen zu umschiffen, dies gilt insbesondere für das Thema Security. So lassen sich Anwendungen nur schwer voneinander kontrollierbar isolieren. Hier setzt Aporeto mit Trireme an. Die Software sorgt dank einer attributbasierten Zugriffskontrolle für mehr Sicherheit. Wir stellen das Konzept anhand eines Beispiels vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite