FreeOffice 2016 verfügbar

18.04.2016

FreeOffice 2016 ist ab sofort kostenlos für Windows und Linux erhältlich.

Ab sofort ist eine komplett neue Version von FreeOffice 2016 für Windows und Linux verfügbar. Sie bietet nicht nur eine Vielzahl neuer Funktionen, sondern hat sich auch in punkto Kompatibilität zu Microsoft Office verbessert.

FreeOffice 2016 verwendet überarbeitete Dateifilter, die bessere Kompatibilität mit den Office-Produkten von Microsoft bieten. Damit kann das Programm verlustfrei Word-Dokumente in den Dateitypen DOC und DOCX, Excel-Arbeitsblätter in den Formaten XLS und XLSX sowie PowerPoint-Präsentationen in den Formaten PPT und PPTX öffnen.

FreeOffice 2016 basiert auf dem aktuellen SoftMaker Office 2016 und profitiert so von den Verbesserungen, die die SoftMaker-Entwickler in den letzten vier Jahren eingebaut haben. So berechnet es Grafiken durch die Nutzung mehrerer CPU-Kerne schneller als sein Vorgänger, ist kompatibel mit Windows XP bis Windows 10 sowie allen aktuellen Linux-Distributionen und unterstützt sowohl Touchscreens als auch 4K-Monitore.

Aus allen FreeOffice-Anwendungen heraus lassen sich PDF-Dateien in hoher Qualität erzeugen, die nun auch PDF-Tags, Kommentare, verfolgte Änderungen und Lesezeichen einschließen. Brandneu ist der Export ins Epub-Format, mit dem Anwender in der Textverarbeitung TextMaker aus Dokumenten E-Books machen können.

FreeOffice 2016 für Windows und Linux kann unter www.freeoffice.com kostenlos heruntergeladen werden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SoftMaker Office 2016 für Linux verfügbar

SoftMaker Office 2016 ist jetzt auch für Linux-Distributionen erhältlich.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite