Google stellt Container-Optimized OS vor

07.04.2017

Kunden der Google Cloud können jetzt das für den Einsatz von Container-Anwendungen optimierte Betriebssystem nutzen.

Die Google Cloud Platform bietet jetzt mit dem Container-Optimized OS ein Linux-basiertes Betriebssystem, das für den Betrieb von Containern optimiert ist. Es bringt von Haus aus die Docker-Container-Runtime mit und ist mit einem Readonly-Root-Dateisystem für ein höheres Maß an Sicherheit ausgerichtet. Beim Booten vergleicht der Kernel die Checksumme des Root-Dateisystems mit einer vorab eingestellten und stellt bei einer Abweichung den Betrieb ein. Zur weiteren Absicherung tragen eine Firewall und AppArmor bei.  

Updates finden in Form von Transaktionen statt, die ein funktionsfähiges System garantieren sollen. Einen konventionellen Paketmanager gibt es dagegen nicht. Einige nützliche Tools sind über die CoreOS-Toolbox verfügbar, die per Default installiert ist.

Beim Container-Optimized OS handelt es sich um eine angepasste Version von Googles Chromium OS. Das auf Debian basierende Container-VM-Image wird künftig zugunsten des Container-Optimized OS eingestellt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Kubernetes für Docker: Alle machen mit

Firmen wie Microsoft, IBM und Red Hat haben sich der Community rund um den Docker-Manager Kubernetes angeschlossen, der von Google gestartet wurde.

Artikel der Woche

Anti-Ransomware-Tools

Ransomware ist nach wie vor eine Plage und das Potenzial, das derartige Schadsoftware besitzt, stellte erst Mitte Mai "WannaDecrypt0r" unter Beweis. Der beste Schutz vor Ransomware sind Backups, doch das wissen auch die Erpresser. Daher begnügen sich diese in Zukunft nicht mehr damit, Dateien "nur" zu verschlüsseln. Vielmehr kopieren sich Angreifer die Daten und drohen mit deren Veröffentlichung. Angesichts zahlloser neuer Varianten lassen sich Virenwächter regelmäßig austricksen. Spezielle Anti-Ransomware-Tools versprechen daher Abhilfe. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite