HTML5 standardisiert

29.10.2014

Die W3C-Arbeitsgruppe hat den HTML5-Standard fertiggestellt.

Nach sieben Jahren hat die HTML5-Arbeitsgruppe beim W3C (World Wide Web Consortium) den Standard der Web-Beschreibungssprache fertiggestellt. Wie der Co-Vorsitzende der HTML5 Working Group, Paul Cotton von Microsoft, in einem Blog-Post berichtet, wurden seit damals 4000 Fehler, Mehrdeutigkeiten und Unstimmigkeiten berichtigt. Dazu haben die Mitglieder der Arbeitsgruppe 45.000 E-Mails ausgetauscht.

Neben einer Vereinfachung der Syntax gegenüber XHTML enthält HTML5 auch einige neue Tags, die beispielsweise Video- und Audiowiedergabe unterstützen und teilweise auch in Richtung semantisches Markup gehen. Das Canvas-Element legt die Grundlage für die Nutzung schneller 2D-Grafik, die etwa von Browser-Spielen genutzt wird.

Laut Cotton ist HTML5 der Grundstein für die "Open Web Platform", wie sie vom W3C vorgesehen ist und neben HTML5 noch SVG, CSS, Javascript, MathML und diverse Web-APIs umfasst. Der umstrittente Support für Digital Rights Management (DRM) wurde fürs Erste nicht in HTML5 spezifiziert, soll aber in der Version 5.1 folgen, an der die Working Group ab jetzt arbeitet. Der HTML5-Standard ist im Dokument "HTML5 - A vocabulary and associated APIs for HTML and XHTML" niedergelegt.

Web

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

DMARC will Spam und Phishing nachhaltig bekämpfen

Eine neue Arbeitsgruppe namens DMARC, der unter anderem Google, Yahoo und Facebook angehören, will ein standardisiertes Framework für die Bekämpfung von Spam und Phishing schaffen.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite