Jeder vierte Webserver verwendet Wordpress

09.11.2015

Statistisch gesehen läuft nun auf 25 Prozent aller Webserver die Wordpress-Software.

Nach einer Statistik von W3Techs läuft jetzt auf 25 Prozent aller Webserver die Wordpress-Software. Diese Zahl bezieht sich auf die Gesamtzahl an Websites, nicht etwa nur auf Server, die ein Content-Management-System verwenden. Betrachtet man nur diese, kann Wordpress sogar einen Marktanteil von knapp 59 Prozent vorweisen. Dahinter folgt mit knapp sieben Prozent Marktanteil Joomla, dahinter liegt Drupal mit fünf Prozent. Deren Anteil am gesamten Webserver-Feld beträgt drei respektive zwei Prozent.

Natürlich betrachtet W3Techs nicht wirklich sämtliche laufenden Webserver im Internet, sondern nur einen Ausschnitt von zehn Millionen der meistbesuchten Websites. Dabei taucht ein Webserver mit einer Technologie nur einmal in einer Statistik auf. Wenn etwa auf einem Server, selbst mit mehreren Subdomains, eine Wordpress-Installation gefunden wird, zählt W3Techs ihn als einen Wordpress-Server. Dies gilt auch für die Blog-Hosting-Angebote von blogger.com und wordpress.com, die nach dieser Methode jeweils nur als ein Server gelten.

Seiner Popularität zum Trotz gilt das in PHP geschriebene Wordpress als vergleichsweise unsichere Software, die immer wieder durch Sicherheitslücken auf sich aufmerksam macht. Eine als sicherer angesehene Alternative zu Wordpress ist beispielsweise Serendipity.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Wordpress 3.0.5 schließt Sicherheitslücken

Die Weblog-Software fixt in der neuesten Version die üblichen Bugs.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite