Kaspersky Security Report als E-Book

26.02.2013

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky stellt sein neuestes "Kaspersky Lab Security Bulletin 2012" jetzt als kostenloses E-Book zur Verfügung.

Der Report untersucht in einem Rückblick, welche Vorhersagen für 2012 in diesem Jahr tatsächlich eingetreten sind. Unter den "Top 10 Stories" finden sich so spektakuläre Ereignisse wie der Beginn der Cyberkriegführung durch Staaten, markiert durch die Cyberspionage-Kampagne "Flame". Dahinter verbirgt sich einer der raffiniertesten jemals entwickelten Schädlinge. "Wenn er vollständig auf einem System installiert ist, so besitzt er über 20 MByte an Modulen, die ein breites Spektrum an Funktionen ausführen, wie etwa eine Audio-Abfangschaltung, Scannen von Bluetooth-Geräten, Dokumentendiebstahl und das Erstellen von Screenshots auf dem infizierten Rechner. Am eindrucksvollsten war der Einsatz eines gefälschten Microsoft-Zertifikats um so eine Man-in-the-Middle-Attacke gegen den Windows Update-Dienst durchzuführen die es ermöglichte, vollständig gepatchte PCs unter Windows 7 innerhalb eines Wimpernschlags zu infizieren. Die Komplexität dieser Aktion ließ keinen Zweifel daran, dass sie von einem Staat gedeckt wurde.", heißt es in dem Bericht.

An die Rückschau schließt sich eine Prognose der Entwicklungen im Sicherheitsbereich 2013 an. Unter andrem wird eine Zunahme des Hacktivismus vorhergesagt, ebenso an Ansteigen staatlich gesponserter Cyber-Attacken. Kaspersky sieht auch die Rechenzentren großer Cloud-Provider in das Fadenkreuz der Hacker rücken und konstatiert eine explosionsartige Verbreitung mobiler Malware. Mehr als 90 Prozent dieser Attacken richten sich gegen das Betriebssystem Android.

Der Report ist hier als PDF oder im E-Pub- beziehungsweise mobi-Format herunterladbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neues Kaspersky E-Book kostenlos

Mit ihrem Kaspersky Security Bulletin 2013 / 2014 hat die bekannte Sicherheitsfirma jetzt ein neues kostenloses E-Book herausgegeben, dass auf die Sicherheitslage 2013 zurückblickt und Trends für 2014 ausmacht.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite