Kata-Projekt verbindet VM und Container

06.12.2017

Unter der Federführung von OpenStack will ein neues Projekt die Vorteile von VMs und Containern verbinden.

Unter dem Namen Kata hat die OpenStack Foundation ein neues Projekt gestartet, das die Vorteile von virtuellen Maschinen und Container verbinden möchte. Dabei greift Kata auf zwei existierende Technologien zurück: die Clear-Container von Intel und die runV-Runtime von Hyper.sh, die beide bereits leichtgewichtige VMs verwenden, um den Containern mehr Sicherheit zu verschaffen. 

Kata soll auf unterschiedlichen Hypervisor-Systemen laufen und kompatibel zur OCI-Spezifikation (Open Container Interface) von Docker-Containern sowie der CRI-O-Runtime von Kubernetes sein. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite