Maria DB 5.5 als Alternative zu MySQL

16.04.2012

Monty Widenius hat die Verfügbarkeit der freien MySQL-Alternative Maria DB 5.5 angekündigt.

Die vom mit zahlreichen von Oracle abgewanderten MySQL-Experten bestückten Unternehmen Monty Program gepflegte Datenbank soll in der neuen Version durch einen überarbeiteten Optimizer besser mit komplexen Abfragen zurecht kommen. Monty Widenius, der als Hauptentwickler von MySQL gilt, hebt bei der Version 5.5.23, die nun zum Download steht, hervor, dass die Unterstützung bei den Storage-Engines diejenige von MySQL übertreffe. Zudem gehört damit auch eine kritische Sicherheitslücke der Vergangenheit an.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat Enterprise Linux ersetzt MySQL durch MariaDB

Als erste Enterprise-Distribution verzichtet Red Hat auf die MySQL-Datenbank und setzt stattdessen MariaDB ein.

Artikel der Woche

Zertifikatsmanagement mit Certmonger

Zertifikate werden dazu verwendet, um Benutzer, Services und Hardware mit der Hilfe eines signierten Schlüssels zu verifizieren. Hierfür existieren Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Aber wie gelangen die Zertifikate eigentlich auf das Ziel-Gerät? Der Open-Source-Tipp in diesem Monat beschreibt, wie Sie für diese Aufgabe das Tool certmonger verwenden können. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite