Maria DB 5.5 als Alternative zu MySQL

16.04.2012

Monty Widenius hat die Verfügbarkeit der freien MySQL-Alternative Maria DB 5.5 angekündigt.

Die vom mit zahlreichen von Oracle abgewanderten MySQL-Experten bestückten Unternehmen Monty Program gepflegte Datenbank soll in der neuen Version durch einen überarbeiteten Optimizer besser mit komplexen Abfragen zurecht kommen. Monty Widenius, der als Hauptentwickler von MySQL gilt, hebt bei der Version 5.5.23, die nun zum Download steht, hervor, dass die Unterstützung bei den Storage-Engines diejenige von MySQL übertreffe. Zudem gehört damit auch eine kritische Sicherheitslücke der Vergangenheit an.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat Enterprise Linux ersetzt MySQL durch MariaDB

Als erste Enterprise-Distribution verzichtet Red Hat auf die MySQL-Datenbank und setzt stattdessen MariaDB ein.

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

Ressourcenkontrolle mit Cgroups

System-Ressourcen sind ein knappes Gut und sollten gerecht aufgeteilt werden. Der Linux-Kernel bietet zur Steuerung der Ressourcen sogenannte ControlGroups an. Prozesse können somit mehr oder weniger Ressourcen zugewiesen bekommen. Mit der Einführung des neuen Init-Systems systemd hat sich allerdings auch in diesem Bereich einiges verändert – zum Positiven. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016