NetJapan veröffentlicht Linux-Version von ActiveImage Protector 4.5

23.10.2014

Neue Funktionen umfassen unter anderem die Off-Site Replikation und Unterstützung von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7.

Die Firma NetJapan hat die Veröffentlichung von ActiveImage Protector 4.5 Linux Edition bekanntgegeben. Neue Funktionen, die zur Sicherheit von Backup-Imagedateien beitragen, sind beispielsweise die lokale sowie die Off-Site-Replikation. Die neue Version unterstützt nun auch die neuesten Versionen von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7. ActiveImage Protector Linux Edition ist eine sektorbasierte Image-Backup- und Disaster-Recoverylösung für Linux.

Das Update bietet nun zusätzliche Funktionen wie lokale und Off-Site-Replikation, Smart Sektor Backup von XFS-Datavolumes, inkrementelles Backup mit Remote-Konsolidierung, eine verbesserte Benutzeroberfläche und Inline Data Deduplication Compression. Für Snapshots verwendet das Produkt einen proprietären Linux-Treiber. Neben Disk-Backups beherrscht die Software auch Hot Backups von MySQL-Datenbanken. Unterstützte Dateisysteme sind Ext2/Ext3/Ext4, LVM (Volume Group und Logical Volume), RAID und XFS. Preislich startet der ActiveImage Protector für Linux bei knapp 800 US-Dollar, wobei es bei ab fünf Lizenzen einen Rabatt gibt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Anti-Ransomware-Tools

Ransomware ist nach wie vor eine Plage und das Potenzial, das derartige Schadsoftware besitzt, stellte erst Mitte Mai "WannaDecrypt0r" unter Beweis. Der beste Schutz vor Ransomware sind Backups, doch das wissen auch die Erpresser. Daher begnügen sich diese in Zukunft nicht mehr damit, Dateien "nur" zu verschlüsseln. Vielmehr kopieren sich Angreifer die Daten und drohen mit deren Veröffentlichung. Angesichts zahlloser neuer Varianten lassen sich Virenwächter regelmäßig austricksen. Spezielle Anti-Ransomware-Tools versprechen daher Abhilfe. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite