Neuer PDF-Parser für ClamAV-Antiviren-Scanner

13.08.2010

Die neue Version von ClamAV bringt einige funktionale Verbesserungen mit und verspricht weniger Ressourcen zu verbrauchen.

 

Die Software ClamAV (siehe den ADMIN-Artikel zu ClamAV), die lokal sowie auf dem File- oder Proxy-Server nach Malware wie Viren sucht, ist nun in Version 0.96.2 erhältlich. Die neue Version soll schneller laufen und weniger Speicher verbrauchen. Daneben enthält sie einen neuen Parser für das PDF-Format, das immer wieder dazu verwendet wurde, Schadcode durch Firewalls zu schleusen. Weil die Entwickler auch eine Reihe von Bugs behoben haben, empfehlen Sie allen ClamAV-Anwendern ein Update. ClamAV läuft auf Linux-, Unix-Systemen und auf Windows.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ClamAV-Virenscanner unterstützt YARA

In der neuesten Version beherrscht die ClamAV-Software die Malware-Beschreibungssprache YARA.

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite