OTRS 4 wird schneller

25.11.2014

In der neuen Version der Helpdesk- und ITSM-Software OTRS wurden die grafische und die Programmierschnittstelle überarbeitet.

Der Software-Hersteller OTRS hat Version 4 der gleichnamigen Helpdesk- und ITSM-Software (IT Service Management) veröffentlicht. Überarbeitet wurde die grafische Oberfläche, die durch eine neue Template-Engine jetzt weniger Ressourcen beansprucht und in der Bedienung schneller reagiert.

Verbesserungen am OTRS-Core erlauben nach Herstellerangaben das gleichzeitige Arbeiten von 20-30% mehr Agenten bei gleichem Einsatz von Resourcen. OTRS 4 bietet nun eine Programmierschnittstelle über eine REST-API und HTTPS, über die sich die Helpdesk-Software mit anderen Systemen integrieren lässt. Downloads von OTRS 4 gibt es für diverse Linux-Distributionen und als Quellcode unter https://www.otrs.com/homepage/try.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neue Major-Release des OTRS-Helpdesks

Das Ticketing-System OTRS bringt in Version 3.0 eine von Grund auf überarbeitete Benutzeroberfläche mit.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite