Open Source System Management Conference 2012 live im Netz

10.05.2012

Seit heute morgen läuft in Bozen die Open Source System Management Conference 2012 zu Themen wie Monitoring. Die Konferenz lässt sich auch übers Internet verfolgen. 

Heute morgen ist in Bozen die Open Source System Management Conference 2012 gestartet, bei der es in den Vorträgen vor allem um Monitoring, etwa mit Nagios und Cacti geht. Im ersten Vortrag gab Olivier Jan, Günder der französischen Monitoring Community, einen Ausblick auf die nächsten zehn Jahre MonitoringDaneben stehen auch ITIL, das Helpdesk-System OTRS, Ntop und Netzwerk-Discover auf dem Programm, das unter http://www.wuerth-phoenix.com/de/unternehmen/nagios-event/agenda/ zu finden ist. Im Internet kann die Veranstaltung bei den Kollegen vom Linux-Magazin verfolgt werden: http://www.linux-magazin.de/linux-magazin.de/Aktionen/Open-Source-System-Management-Conference-2012.  

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Open Source System Management Conference in Bozen

Am 10. April 2014 findet in Bozen wieder die Open Source System Management Conference statt.

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

Ressourcenkontrolle mit Cgroups

System-Ressourcen sind ein knappes Gut und sollten gerecht aufgeteilt werden. Der Linux-Kernel bietet zur Steuerung der Ressourcen sogenannte ControlGroups an. Prozesse können somit mehr oder weniger Ressourcen zugewiesen bekommen. Mit der Einführung des neuen Init-Systems systemd hat sich allerdings auch in diesem Bereich einiges verändert – zum Positiven. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016