OpenIL: neues Linux für Industrieanwendungen

29.11.2017

Der Halbleiterhersteller NXP hat eine neue Linux-Distribution vorgestellt, die Echtzeitfähigkeiten mitbringt. 

Unter dem Namen Open Industrial Linux (OpenIL) hat die Firma NXP Semiconductors eine neue Linux-Distribution vorgestellt, die auf Industrieanwendungen und Automation spezialisiert ist. Dazu bringt OpenIL beispielsweise Xenomai mit, ein Framework, das den Linux-Kernel mit Echtzeitfähigkeiten ausstattet. Für zeitsensible Netzwerkfunktionen setzt OpenIL auf die TSN-Standards (Time-Sensitive Networking) der IEEE. Spezielle Ethernet-Treiber mit Echtzeitfähigkeiten sollen dies unterstützen. 

Zur hochaufaufgelösten Zeitsynchronisation bedient sich OpenIL des  gPTP (generalized Precision Time Protocol). Um bei verteilten Automatisierungsanwendungen auch hohe Sicherheit zu gewährleisten, setzt OpenIL auf durchgehende Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sowie SELinux.

Unterstüzt werden derzeit diverse Reference-Boards von NXP. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite