Oracle-DB unter Linux zertifiziert

23.03.2012

Oracle gibt bekannt, dass seine aktuelle Datenbank und Middleware nun auch für Linux zertifiziert sind.

Die Oracle Datenbank 11g R2 und die Middleware Fusion 11g, Release 1, sind ab sofort für das eigene Oracle Linux zertifiziert, Fusion auch für Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 6.  Oracle übernimmt für solche Installationen den Support in vollem Umfang und bietet vorkompilierte Binaries. Die Zertifizierung sei ein Resultat der stringenten Tests mit Oracles Unbreakable Kernel, so Wim Coekaerts, Senior Vice President of Linux and Virtualization Engineering. Man freue sich auf die Weiterführung der Zeritifikationstests mit dem Red Hat Kernel.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Public Cloud von Oracle

Im Rahmen seiner Keynote während der Oracle Openworld in San Francisco kündigte Firmenchef Larry Ellison umfangreiche Public Cloud-Angebote an.

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite