PHPMailer-Sicherheitslücken ohne Ende

28.12.2016

Nach dem Auffinden einer Sicherheitslücke folgt ein weiterer Exploit für den ersten Patch. 

Dawid Golunski hat in PHPMailer eine schwerwiegende Sicherheitslücke gefunden, die das Einschleusen und Ausführen eigenen Codes auf Websites ermöglicht, die das PHPMailer-Paket verwenden. Dazu gehören beispielsweise diverse weit verbreitete Content-Management-Systeme wie Drupal, Wordpress, Joomla, das Yii-Framework und SugarCRM. Die Sicherheitslücke hat ihre Ursache in der fehlerhaften Säuberung von Eingabedaten. 

Zwar wird die Sender-Adresse mit der Funktion escapeshellarg() gesäubert, bevor sie an die PHP-Mail-Funktion weitergereicht wird. Dabei wurde aber nicht berücksichtigt, das diese intern die übergebenen Parameter mit escapeshellcmd() bearbeitet. Im Zusammenspiel lassen sich so Anführungszeichen einschleusen, die es wiederum ermöglichen, eigenen Code über das Mailpaket auszuführen. 

In der Dokumentation der Lücke präsentiert Golunski auch einen Proof-of-Concept-Exploit. Vor der Veröffentlichung hatte er allerdings die PHPMailer-Enwickler benachrichtigt, die einen Patch für das Paket veröffentlichten. 

Wie sich herausstellte, konnte aber auch der Patch keine vollständige Sicherheit garantieren, denn es folgte ein weiterer Exploit von Golunski, der auch gepatchte PHPMailer exploiten kann. Darauf reagierten die PHPMailer-Entwickler mit einem neuen Patch, der das Problem nun endgültig beheben soll. Die so gesicherte PHPMailer-Version 5.2.20 wurde am 28.12. veröffentlicht. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

PHP 5.3.10 schließt kritische Lücke

Die PHP-Version 5.3.10 behebt einen Fehler, der als Sicherheits-Fix im vorherigen PHP-Release eingeführt wurde.

Artikel der Woche

Anti-Ransomware-Tools

Ransomware ist nach wie vor eine Plage und das Potenzial, das derartige Schadsoftware besitzt, stellte erst Mitte Mai "WannaDecrypt0r" unter Beweis. Der beste Schutz vor Ransomware sind Backups, doch das wissen auch die Erpresser. Daher begnügen sich diese in Zukunft nicht mehr damit, Dateien "nur" zu verschlüsseln. Vielmehr kopieren sich Angreifer die Daten und drohen mit deren Veröffentlichung. Angesichts zahlloser neuer Varianten lassen sich Virenwächter regelmäßig austricksen. Spezielle Anti-Ransomware-Tools versprechen daher Abhilfe. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite