Quobyte-Dateisystem erreicht Version 1.3

13.09.2016

Das verteilte Dateisystem Quobyte bietet in der neuen Version Erasure Coding, vereinheitlichte ACLs und schnelle Metadatenverarbeitung. 

Ab sofort ist Version 1.3 des verteilten Dateisystems Quobyte verfügbar. Verbessert wurde die Verarbeitung von Metadaten. Damit ist es nun nach Angaben der Entwickler beispielsweise ohne weiteres möglich, pro Sekunde Tausende von Dateien anzulegen. Darüber hinaus unterstützt das neue Quobyte-Release Erasure Coding, was hohe Datensicherheit mit einer geringeren Anzahl replizierter Server ermöglicht. 

Access Control Lists (ACLs) wurden für den Zugriff per nativem Client und über NFS vereinheitlicht. Entsprechender Support für CIFS (Samba) und die S3-Schnittstelle soll in Quobyte 1.4 folgen. Der native Windows-Client kann Quobyte als paralleles Dateisystem verwenden, also bei Zugriffen Daten von mehreren Knoten gleichzeitig lesen.  

Mit speziellen Mechanismen für Locking und Access Control wurde Quobyte außerdem für den Einsatz in Container-Infrastrukturen optimiert, etwa mit Docker, Kubernetes oder Apache Mesos. Ein Volume-Treiber für Quobyte soll in Kubernetes 1.4 enthalten sein. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Ceph 10.2.0 einsatzbereit

Die neueste Version des verteilten Dateisystems soll reif für den produktiven Einsatz sein und die Basis für ein Release mit Long Term Support werden. 

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite