Ransomware-Angriffe gegen MongoDB

10.01.2017

Für die Herausgabe der gelöschten Daten verlangen die Angreifer ein Lösegeld.

Die beiden Sicherheitsexperten Victor Gevers und Niall Merrigan haben eine Angriffswelle auf MongoDB-Datenbanken ausgemacht, bei denen Angreifer die gespeicherten Daten löschen und zur Wiederherstellung ein Lösgeld verlangen. Allerdings ist unklar, ob dies bei der Zahlung überhaupt passiert.

MongoDB war schon vor längerer Zeit in den Fokus von Security-Experten geraten, weil sich herausstellte, dass viele Installation per Default kein Passwort verwendeten, aber trotzdem ihren Service übers Internet anboten. Von diesen knapp 100.000 ungeschützten Datenbanken wurde bislang etwa ein Viertel gekapert. Die Informationen darüber führen Gevers und Mulligan öffentlich in einem Google-Spreadsheet

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite