Release-Kandidat von OpenWRT unterstützt IPv6

16.07.2014

Das kommende Release von OpenWRT unterstützt das IPv6-Protokoll und macht auch sonst einiges anders.

Die OpenWRT-Entwickler haben auf ihrer Mailingliste den Release-Kandidaten der kommenden Version 14.07 "Barrier Breaker" vorgestellt. Herausragendes Feature ist der Support von IPv6, der Router Advertisements und DHCPv6 einschließt. Darüber hinaus gibt es einige weitere Neuerungen, etwa einen neuen mDNS-Daemon und Support für die musl-C-Bibliothek, der sich allerdings noch im Anfangsstadium befindet. Der Feed für die von OpenWRT verwendeten Software-Pakete ist mit dem neuen Release auf Github zu finden, was die Zuverlässigkeit verbessern soll.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenWRT beherrscht jetzt IPv6

Die neueste Version des freien Router-Firmware-Replacements implementiert mehr IPv6-Funktionen.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite