Schnelles Tape Drive von Oracle

12.09.2013

Mit dem StorageTek T10000D Tape Drive präsentiert Oracle das nach eigener Aussage schnellste und leistungsstärkste Bandlaufwerk auf dem Markt.

Das neue Laufwerk speichert nativ bis zu 8,5 Terabyte - und dasin Rekordgeschwindigkeit: Bis zu 252 MByte/Sekunde sind nativ möglich. Die erzielbaren Datenraten sind 57 Prozent schneller sind als LTO-6.Das Bandlaufwerk unterstützt als einziges auf dem Markt sowohl 16 Gb/s Fibre Channel als auch 10 Gb/s Fibre Channel über Ethernet (FCoE).

Die neuen Möglichkeiten machen Tape Storage besonders attraktiv für Märkte mit großen Datenbeständen, wie Medien & Entertainment, Öl & Gas, medizinische Bildgebungsverfahren sowie Cloud Services. Mit dem Linear Tape File System (LTFS) von Oracle können verschiedene LTO LTFS-aktive Bänder per Drag & Drop auf eine einzige StorageTek T10000D-Kassette gezogen werden. Das System eignet sich somit für große Datenkonsolidierungsprojekte.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Zertifikatsmanagement mit Certmonger

Zertifikate werden dazu verwendet, um Benutzer, Services und Hardware mit der Hilfe eines signierten Schlüssels zu verifizieren. Hierfür existieren Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Aber wie gelangen die Zertifikate eigentlich auf das Ziel-Gerät? Der Open-Source-Tipp in diesem Monat beschreibt, wie Sie für diese Aufgabe das Tool certmonger verwenden können. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite