Seagate stellt NAS-Festplatte mit 8 TByte vor

12.01.2016

Der neue Massenspeicher ist für RAID-, Network-Attached Storage (NAS)- und Serverspeicherung optimiert.

Seagate hat heute die neue Seagate NAS HDD mit 8 TByte Speicherplatz vorgestellt. Dabei bietet die neue Plattenserie laut Seagate eine Mean Time Between Failures (MTBF) von 1 Million Stunden. Ein optionaler Rescue Data Recovery Service von drei Jahren soll Anwender vor potenziellen Datenverlusten schützen.

Die Seagate NAS HDD 8 TByte ist die größte NAS-optimierte Festplatte auf dem Markt. Die neuen 8-TByte-Festplatten sind für den Einbau in Tower mit ein bis acht Bays ausgelegt. Damit bieten sie bis zu 64 TByte in einem einzigen 8-Bay-Desktop-Gehäuse. Außer mit 8 TByte sind die NAS-Disks auch mit 1, 2, 3, 4 und 6 TByte erhältlich. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Seagate mit erster 4 TByte-Platte

Seagate liefert die ersten externen GoFlex-Laufwerke mit 4 TByte Kapazität aus.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite