Security-Zertifizierung für Linux-Hypervisor KVM

14.05.2012

Der Linux-Hypervisor KVM hat die Security-Zertifzierung EAL4+ erhalten.

Der Linux-Distributor Red Hat hat für den Linux-Hypervisor KVM die Sicherheitszertifizierung Common Criteria Certification at Evaluation Assurance Level 4+ (EAL4+) erhalten. Die Zertifizierung bezieht sich auf den Einsatz von KVM unter Red Hat Enterprise Linux 5.6 auf IBM-x86-Plattformen. Mit dieser Zertifizierung erfüllt die Kombination von Betriebssystem, Virtualisierungssoftware und Hardware höchste Sicherheitsanforderungen, etwa für den Einsatz in öffentlichen Stellen, die dies voraussetzen.

Die Evaluierung wurde am 30. März 2012 abgeschlossen und von der Firma Atsec Security durchgeführt, die eine vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) anerkannte Prüfstelle ist. Der Report der Evaluierung ist beim BSI im PDF-Format einzusehen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Mit Jailhouse kommt ein neuer Linux-Hypervisor

Nach Xen und KVM, hat ein neuer Linux-Hypervisor seinen ersten öffentlichen Auftritt: Jailhouse

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite