Sichere Datenbank-Cloud

23.11.2011

Severalnines, Anbieter von Automatisierungs- und Management-Software für Cloud-Datenbank-Plattformen und die Firma City Network stellen ein Beta-Release der ersten hundertprozentig europäischen Database as a Service (DBaaS) vor.



Die Anbieter werben insbesondere damit, dass ihre Lösung nicht dem amerikanischen Patriot Act unterworfen ist, der es US-Strafverfolgungsbehörden ermöglicht, jederzeit Daten von EU-Unternehmen, die Cloud-basierte Dienste von Providern mit Sitz in den USA nutzen, auch ohne Benachrichtigung dieser Nutzer zu überprüfen. Dagegen richten sich häufig Datenschutzbedenken der Anwender. Der neue MySQL-basierte Cloud-Service wird dagegen von rein europäischen Unternehmen betrieben, die die vollständige Einhaltung der EU-Richtlinie zum Datenschutz 95/46/EG sicherstellen.

Die Cloud-Datenbank soll sich durch Hinzufügen weiterer Instanzen leicht skalieren lassen. Die Administration erfolgt über ein Web-Interface, das auch Informationen für ein einfaches Performance-Tuning zur Verfügung stellt. Das Patchmanagement, Backups und Replikationen übernimmt der Betreiber.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neu: Oracle Enterprise Manager 12c

Mit einem neuen zentralisierten Administrationswerkzeug, dem Oracle Enterprise Manager 12c, will Oracle seine Multitennant-Architektur für pluggable Databases as a Service (DBaaS) weiter voran bringen.

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

REST-Schnittstelle von FreeIPA

Der Zugriff auf das Identity-Management Framework FreeIPA erfolgt üblicherweise über ein grafisches Webinterface oder ein Kommandozeilen-Tool. Aber FreeIPA lässt sich auch über eine API-Schnittstelle ansprechen. Der Open Source-Tipp in diesem Monat verrät, wie der Zugriff mittels JSON-RPC gelingt. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016