Softwareverteilung Pulp erreicht 1.0

27.02.2012

Das Pulp-Projekt hat seine freie Softwareverteilung für Red-Hat-basierte Systeme in Version 1.0 veröffentlicht.

Die Software verwaltet ein Repository von RPM-Paketen, das der Admin aus unterschiedlichen Yum-Quellen zusammenstellen kann. Selbstgebaute Pakete nimmt es ebenfalls auf. Diese Pakete verteilt der Server selbst oder ein Content Delivery Server an die Client-Rechner. Auf Wunsch lässt sich die Kommunikation mit X.509-Zertifikaten absichern.

Mit Version 1.0 haben die Entwickler die erste Release veröffentlicht, die sie ein Weile pflegen möchten. Bugs sollen in Pulp 1.1 behoben werden, Berichte in den Bugzilla sind gewünscht. Parallel beginnt die Arbeit am Versionszweig 2.0, der neue Features bieten soll.

Pulp eignet sich für Red Hat Enterprise Linux 5 und 6, Fedora 15 und 16 sowie für Centos. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Pulp-Projekts. Dort ist auch nachzulesen, wie man die GPL-lizenzierte Software aus dem Netz installiert. Der freie ADMIN-Artikel "Repositories managen mit Pulp" gibt eine Einführung in die Materie.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Softwareverteilung Pulp mit neuer Version und Handbuch

Das Red-Hat-Projekt Pulp hat seine Softwareverteilung für Fedora in Community Release 6 veröffentlicht. Zudem gibt es erstmals ein Handbuch.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite