Suse OpenStack Cloud 6 verfügbar

04.03.2016

Die Suse OpenStack Cloud 6 basiert auf OpenStack Liberty soll die Verwaltung von Private Clouds vereinfachen.

Ab sofort ist die Suse OpenStack Cloud 6 verfügbar. Das kommerzieller Produkte basiert auf dem Open-Source-Cloud-Framework OpenStack "Liberty". Damit enthält die Cloud-Software laut Suse Erweiterungen für Hochverfügbarkeit und ermöglicht störungsfreie Software-Upgrades für zukünftige Versionen. Der Suse OpenStack unterstützt neben dem bereits bestehenden Support für Xen, KVM, Hyper-V und VMware jetzt auch IBM z/VM. Auch Die Containervirtualisierungslösung Docker wird von Suse OpenStack unterstützt. Laut Suse bietet das Produkt vollständigen Support für OpenStack Manila, das ein Shared Filesystems auf der Basis von OpenStack realisiert. Das Upstream-OpenStack-Projekt gibt die Ausgereiftheit von Manila allerdings nur mit 3 von 8 Punkten an. 

Zusätzlich adressieren neue OpenStack-Trainings und Zertifizierungen von Suse den wachsenden Bedarf an OpenStack-Kenntnissen und -Lösungen auf dem Markt. Hierfür wird ein Suse Certified Administrator-OpenStack (SCA-OpenStack) angeboten. Die Zertifizierung kann durch einen neuen Kurs für die Installation und Verwaltung von Suse OpenStack Clouds erworben werden. Dieser Kurs ergänzt das bisherige Suse OpenStack-Cloud-Training. Entwickelt wurde er in Zusammenarbeit mit dem OpenStack Foundation Exam Development Team. Die ersten Veranstaltungen des neuen Kurses finden am 25. April 2016 beim OpenStack Summit in Austin/Texas statt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenStack "Liberty" ist fertig

Die OpenStack Foundation hat ein neues Release des freien Cloud-Computing-Frameworks freigegeben.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite