Suse adoptiert Spacewalk fürs Systemmanagement

03.03.2011

Novell bietet mit dem Suse Manager ein neues Tool zum Management von Suse-Installationen an, das auf Red Hats Entwicklung Spacewalk basiert.

 

Mit dem Suse Manager hat Novell ein neues Tool für die Verwaltung von Rechnern vorgestellt, auf denen Suse Linux installiert ist. Es basiert auf Red Hats Entwicklung Spacewalk, das unter einer freien Software-Lizenz steht und mit dem sich Red-Hat- und Fedora-Installationen managen lassen. Red Hat selbst bietet darauf basierend eine kommerzielle Variante namens Satellite an.

Auch der Suse Manager bietet nun Features wie Software- und Update-Management, Asset-Management, Provisioning und Monitoring. Diese Funktionen kann er bei physischen wie virtuellen Systemen basierend auf KVM, VMware, Xen und Hyper-V übernehmen. Zusätzlich bietet der Suse Manager die Möglichkeit Rechner von Red Hat Enterprise Linux auf Suse Linux Enterprise Server zu migrieren. Der Suse Manager soll in Zukunft Zenworks ersetzen, das noch aus Urzeiten von Novell stammt und nie seine Herkunft aus der Windows-Welt verbergen konnte. Einen Überblick über die zugrunde liegende Technologie gibt ein ADMIN-Artikel über Spacewalk.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linux-Systemmanagement: Spacewalk 2.0 veröffentlicht

Die freie Systemmanagement-Software Spacewalk ist in Version 2.0 verfügbar.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite