ADMIN-Tipp: Suchmuster in der Bash umkehren

Jede Woche erscheint in unserem Newsletter ein neuer ADMIN-Tipp. Eine Sammlung aller Tipps finden Sie im Archiv der ADMIN-Tipps.

Das Wildcard-Sternchen zum Anzeigen von Dateien, die einem bestimmten Muster entsprechen, kennt jeder. Doch was kann man tun, um alle Files anzuzeigen, die bestimmte Zeichen nicht enthalten?

Wohl jeder Unix-Administrator hat schon einmal "ls *.txt" in einer Shell eingegeben, um sich nur Dateien anzeigen zu lassen, die auf ".txt" enden. Um alle Dateien anzuzeigen, die diesem Muster nicht entsprechen, bietet die Bash-Shell ein spezielles Feature namens "Ext(ended) Glob(bing)." Aktiviert wird es mit der Eingabe "shopt -s extglob". Anschließend lässt sich mit dem Ausrufezeichen, das sonst für andere Zwecke reserviert ist, das eingegebene Muster negieren. Im folgenden Beispiel enthält ein Verzeichnis vier Dateien:

> ls
abar afoo bbar bfoo
> ls a*
abar afoo
> ls !(b*)
-bash: !: event not found

Aktiviert man nun mit "shop -s extglob" das Extended Globbing der Bash, funktioniert die Negation des Suchausdrucks wie gewünscht:

> shopt -s extglob 
> ls !(b*)
abar afoo
> ls !(a*)
bbar bfoo
> ls !(*foo)
abar bbar

Die Eingabe von "shopt -u extglob" schaltet das Feature wieder ab. Das Reference Manual der Bash führt die mit Extglob aktivierten Sonderzeichen auf:

?(pattern-list) Matches zero or one occurrence of the given patterns. 
*(pattern-list) Matches zero or more occurrences of the given patterns. 
+(pattern-list) Matches one or more occurrences of the given patterns. 
@(pattern-list) Matches one of the given patterns. 
!(pattern-list) Matches anything except one of the given patterns.

27.03.2012

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Anti-Ransomware-Tools

Ransomware ist nach wie vor eine Plage und das Potenzial, das derartige Schadsoftware besitzt, stellte erst Mitte Mai "WannaDecrypt0r" unter Beweis. Der beste Schutz vor Ransomware sind Backups, doch das wissen auch die Erpresser. Daher begnügen sich diese in Zukunft nicht mehr damit, Dateien "nur" zu verschlüsseln. Vielmehr kopieren sich Angreifer die Daten und drohen mit deren Veröffentlichung. Angesichts zahlloser neuer Varianten lassen sich Virenwächter regelmäßig austricksen. Spezielle Anti-Ransomware-Tools versprechen daher Abhilfe. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite