Top-Supercomputer verwenden alle Linux

17.11.2017

Alle Supercomputer der Top-500-Liste verwenden jetzt Linux als Betriebssystem. 

In der neuesten Ausgabe der Top-500-Liste verwenden erstmals alle dort vertretenen Supercomputer Linux als Betriebssystem. Erstmal führt China mit über 200 Supercomputern die Liste an, dahinter folgen die bisher führenden USA mit 143 Rechenclustern. Mit Abstand sind dahinter Japan (35 Systeme), Deutschland (20), Frankreich (18) und Großbritannien (15) vertreten. 

1993 wurde die Top-500-Liste erstmals zusammengestellt. 1998 konnte sich erstmals ein Linux-basiertes System platzieren. Lange Zeit waren verteilte Rechencluster auf der Basis der Linux-Beowulf-Software im Supercomputing-Bereich populär. Auch Hersteller wie die in der Liste häufig vertretenen Cray setzen heute auf Linux statt wie früher ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln. 

Den ersten Platz belegt ein Supercomputer mit dem Namen Sunway TaihuLight des China National Research Center of Parallel Computer Engineering & Technology (NRCPC) mit 93 PFlops im Benchmark High Performance Linpack (HPL). Deutlich langsamer ist der Tianhe-2 des chinesischen National University of Defense Technology (NUDT) mit knapp 34 PFlops. Der schnellste Supercomputer Europas ist der Piz Daint im schweizerischen Lugano, der mit NVIDIA Tesla P100 GPUs knapp 20 PFlops liefert. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite