WPA3 kommt noch dieses Jahr

12.01.2018

Die Wi-Fi Alliance will noch 2018 den Standard für WPA3 fertigstellen.

Die Wi-Fi-Alliance, ein Zusammenschluss von Firmen wie Apple, Microsoft, Google und Samsung, hat angekündigt, noch dieses Jahr den Standard für WPA3,  den Nachfolger des WPA2-Verschlüsselungsstandards zu veröffentlichen, der bereits seit gut 15 Jahren im Einsatz ist und zuletzt durch eine systematische Sicherheitslücke namens KRACK in die Schlagzeilen gelangt ist. 

Zwei neue Schutzmechanismen sollen dafür sorgen, dass Passwörter besser geschützt sind. Darüber hinaus soll der Konfigurationsprozess auf Geräten mit kleinen oder ohne Displays vereinfacht werden. Die Privatsphäre von WLAN-Nutzern in offenen Netzwerken soll durch eine individualisierte Verschlüsselungsfunktion ebenfalls gestärkt werden. Ein weiteres Sicherheitsfeature ist eine 192-Bit-Security-Suite, die in Netzwerken mit erhöhten Sicherheitsbedürfnissen zum Einsatz kommen soll. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite