XML-Parser Nokogiri wird in Version 1.5.0 reines Ruby-Modul

07.07.2011

Der XML-Parser Nokogiri liegt in Version 1.5.0 zum ersten Mal in einer reinen Ruby-Version vor.

Der beliebte XML- und HTML-Parser Nokogiri ist ab der eben veröffentlichten Version 1.5.0 zum ersten Mal als reines Ruby-Modul verwendbar. Bisher griff Nokogiri auf das Foreign-Function-Interface (FFI) zurück, um in C geschriebene Funktionen aufzurufen. Interessant ist das insbesondere für Anwender der in Java geschriebenen Ruby-Implementierung JRuby, die nur reine Ruby-Module unterstützt. Für JRuby bringt die neue Nokogiri-Version außerdem einige spezielle Optimierungen mit. Das Changelog von Nokogiri verrät alle Details zum neuen Release. Der Code lässt sich von der Github-Seite herunterladen. In Benchmarks hat sich Nokogiri als der schnellste Ruby-XML-Parser gezeigt, beispielsweise im Vergleich mit REXML oder Hpricot.

Ähnliche Artikel

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Ausgabe  04/2014