casync: neues Tool zur Übertragung von Dateisystem-Images

26.06.2017

Ein neues Tool von Lennart Poettering soll die Vorzüge von Git und Rsync vereinen. 

Unter dem Namen "casync" hat der Systemd-Erfinder Lennart Poettering ein neues Tool entwickelt, das auf die effiziente Übertragung von Dateisystem-Images spezialisiert ist. Bei der Entwicklung hat Poettering neben der bandbreitensparenden Übertragung sich auch auf die Nachvollziehbarkeit von Änderungen (wie bei Git) und Reproduzierbarkeit. Das bedeutet, dass das Archivieren einer Verzeichnisstruktur immer zum gleichen Ergebnis führt, anders als beispielsweise das Tar-Utility. Auch Extended Attributes, ACLs und File Capabilities werden von casync erfasst. 

Die Entwicklung von casync findet auf Github statt. Außerdem gibt es Binärpakete für Arch Linux und Fedora, die auf dem Blog-Post zu casync verlinkt sind. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Container-Anwendungen isolieren mit Aporeto Trireme

Beim Umstieg auf Container-basierte Anwendungen sind viele Klippen zu umschiffen, dies gilt insbesondere für das Thema Security. So lassen sich Anwendungen nur schwer voneinander kontrollierbar isolieren. Hier setzt Aporeto mit Trireme an. Die Software sorgt dank einer attributbasierten Zugriffskontrolle für mehr Sicherheit. Wir stellen das Konzept anhand eines Beispiels vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite